15.10.2020
LED Spezialleuchten
Manchmal macht eine spezifische Anforderung eine spezifische Entwicklung notwendig: Fürs Figurentheater Michael Huber haben wir spezielle LED-Punktleuchten entwickelt und in Kleinserie gebaut. Die aktiv gekühlten Handleuchten wurden aus Edelstahl, Aluminium sowie von uns 3D gedruckten Kunststoffteilen in unserer Werkstatt gebaut. Sie werden für ein Licht- & Schattentheater eingesetzt und bilden dank LED enorme Helligkeit und Lichtausbeute bei geringer Wärmeentwicklung sowie sehr scharfe Projektionen von Licht und Schatten.
 
 

 
04.02.2020
Offene Ateliers Liestal
Am 27. und 28. März zeigen Liestaler Ateliers ihr Handwerk und öffenen Ihre Türen für einen Event. Jedes der Ateliers hat einen Gast womit an 6 Standorten 12 Handwerk-/Designschaffende ihre Arbeit vorstellen werden. Die Designerei ist zu Gast bei der Goldschmiedin Sibylle Pichler und zeigt das Handwerk des Designs & 3D Drucks. Weitere Infos auf der Webseite der offenen Ateliers.

Update vom 16.3.2020: Offene Ateliers finden wegen Corona-Virus Pandemie nicht wie geplant statt. Weitere Informationen folgen.
 
 
 
11.11.2019
Engeneering - ein Teil des Produktdesigns
Nebst der Formgebung entwickeln wir auch oft die technischen Komponenten von Produkten. Jahrelange Erfahrung beim Auslegen von Komponenten und Bauteilen ersetzen zwar nicht in jedem Falle ein Ingenieurbüro, jedoch erleichtert es die Zusammenarbeit oder verringert massiv den Aufwand auf der Seite der Ingenieure. Manchmal kommen auch ganz neue Ideen heraus, wie z.B. bei den von uns miterfundenen Patenten ersichtlich ist.
 
 

 
27.06.2019
Reverse Engeneering
Grundlage für ein neues Design sind oft vorhandene Komponenten. Manchmal fehlen dafür die Planungsgrundlagen.
Oder ein Ersatzteil soll im 3D Druck hergestellt werden, wofür es keine Dokumentation, Zeichnung oder Pläne gibt. In diesem Fall ist Reverse Engeneering gefragt. Mit den vorhandenen Grundlagen wird versucht, eine möglichst detaillierte Reproduktion des Teils herzustellen. Aufgrund von defekten Altteilen oder vorhandenen Zeichnungen wird eine Rekonstruktion im CAD vorgenommen. Daraus können dann neue Teile hergestellt werden oder sie können als Grundlage für neue Entwicklungen dienen.
 
 

 
30.04.2019
Pragmatisches Design
Oft muss es schnell gehen. Eine Stunde muss reichen. Dann muss es funktionieren... z.B. diese Ladeschale für Akku Zellen. Gezeichnet in rund einer Stunde, am gleichen Tag auf den Drucker geschickt und am nächsten Morgen schon testbereit...